Rara.com

Musikflatrate ab 1 Euro

Alle sprachen von Spotify, Google Music & Co.
Doch während die einen nicht in Deutschland „auf Sendung“ gehen können oder noch in den Kinderschuhen stecken, ist mit heute ein neuer Anbieter im Markt, der schnell zum big player werden dürfte.
Rara.com war mir vor heute morgen kein Begriff, völlig unbekannt. Die Planungen liefen im Hintergrund oder wurden von der Presse gar nicht begleitet. Oder habt Ihr den Namen schonmal gehört.

Auf jeden Fall hat rara.com seine Hausaufgaben bereits erledigt und kommt nicht mit leeren Versprechungen daher, sondern mit Fakten.

Und welchen.

Der Musikstreamingdienst fährt ordentlich auf.
Mit Universal Music, Sony, EMI und Warner Music wurden Lizenzvereinbarungen getroffen. Damit können User auf rara.com die breite Musikpalette der vier Majorlabels genießen. Ergänzt wird das ohnehin große Portfolio durch weitere Verträge mit kleineren Labels. Über 10 Millionen Songs stehen damit zum Abruf bereit.

Zudem haben sie sich bereits mit der GEMA geeinigt, was bei anderen Konkurrenten zuletzt ein Problem darstellte. Damit kann rara.com auch in Deutschland genutzt werden.
Überholt ohne einzuholen!

Wer jetzt befürchtet, dass der Dienst deshalb unerschwinglich ist, der täuscht sich.
In den ersten drei Monaten kostet der Onlinezugang nur einen Euro pro Monat. Wer die Musik auch unterwegs genießen möchte, ist mit zwei Euro pro Monat dabei.
Danach kostet die komplette Nutzung auch nur überschaubare 5 bzw. 10 Euro.
Eine Kündigung ist jederzeit möglich.

Also ich bin ernsthaft a Grübeln, ob ich den Dienst mal teste.
Ein Testbericht folgt dann.

Hoffentlich ist das keine Ente, es klingt irgendwie alles zu schön, um wahr zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.