Fastenzeit. Sportzeit!

Seit gestern wird also wieder langläufig gefastet. Leute verzichten auf Alkohol, Fleisch, Schokolade und/oder andere fiese Geschichten. Was bei allem – wie bei jeder Diät – nicht zu kurz kommen darf, ist Sport.

Sport ist nicht nur ebenfalls gesund, sondern strafft und macht glücklich.
Und gerade, wenn man mal wieder auf die schönen Seiten des Essenslebens verzichtet, muss man sich eine Portion Glück in den Körper holen.

Neulich bin ich in dem Zuge über Body IP gestolpert. Eine Fitnesscommunity mit Virtual Trainer.
Diese Software soll den Trainierenden gezielt unterstützten und mithelfen die eigenen Ziele zu erreichen.

Zur Überprüfung des automatisierten Systems können Erfolge in Leistungskurven und Analysen dargestellt werden.

Fragt mich nur nicht, wie das im Hintergrund funktioniert.
Auch den Praxistest konnte ich noch nicht unterziehen, wollte Euch aber zumindest schon mal während der Fastenzeit darauf hinweisen und nicht erst danach.

Ergo: Ihr müsst selber dran: Jetzt auf BODY IP kostenlos anmelden

BODY IP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.