Serie: „In sechs Schritten zum erfolgreichen DropShipper“

Erfahrungen mit DropShipping

In den ersten vier Teilen diese Artikelserie habe ich bereits viel über das Modell geschrieben. Im Prinzip seid ihr bereits damit ganz gut gerüstet, um den Schritt zum DropShipper zu wagen. Egal, ob als Nebenverdienst oder direkt als neue Hauptaufgabe. Mit den Tipps, die ich euch in den letzten Wochen an die Hand gegeben habe, lässt sich sicher einiges anfangen. Aber nichts geht über Erfahrungen von erfolgreichen DropShippern, oder?

Denn die Theorie ist das eine, die Praxis das andere.

Ein positives Beispiel ist der Webshop www.endlichzuhause.de. Die Seite ist mir in den letzten Monaten immer wieder über den Weg gelaufen. Meist als Banner oder bei einem der Affiliatenetzwerke. Was ich nicht wusste, dass das Team seit circa drei Jahren per DropShipping erfolgreich ist.

Gründer ist Alexander Hupe, der die Seite aus eigenem Interesse 2005 ins Leben rief. Der Hobbywebdesigner, der sich für schöne Dinge des Lebens interessierte sah die Plattform als Hobby und wurde von dem Ansturm vielleicht sogar selbst überrascht.

“Ich hab mich privat schon immer für stylische Webseiten interessiert, dafür, wie man Produkte gut visuell präsentieren kann. Als Hobby-Webdesigner und -Programmierer hab ich „nebenbei“ schon den einen oder anderen Shop aufgesetzt und betreut. Einige davon wurden mit der Zeit recht erfolgreich – warum dann nicht auch selbst so etwas machen?”

Nach zwei Jahren, in denen er das Handelsvolumen jährlich verdoppeln konnte, stürzte er sich Vollzeit auf das Projekt und trieb es weiter voran. Dabei bestellte er Produkte erst, wenn sie bei ihm bestellt wurden, um Lagerkosten zu sparen. Zudem verpackte er die Ware eigenhändig, was zu langen Lieferzeiten führte. Als ihn dann ein Lieferant auf sein DropShipping-Modell aufmerksam machte, schlug Hupe zu. Seit Mai 2008 hat er den Betrieb komplett umgestellt.

Mit Erfolg. Zwar konnte er das Anfangswachstum nicht halten, wächst aber immer noch 20-30 Prozent pro Jahr. Mittlerweile hat er tausende Produkte im Angebot und ein ausgefeiltes Bestellsystem. Dabei unterstreicht er auch deutlich, dass es nicht nur Vorteile beim DropShipping gibt.

“Es ist ein immenser technischer Aufwand nötig, um sämtliche logistischen Schritte automatisiert im jeweiligen Warenwirtschaftssystem abzubilden. Ein weiterer Nachteil ist die Abhängigkeit vom DropShipping-Lieferanten.“

Mit Einsatz, Willen und Engagement hat Hupe aus eine Hobby seinen Beruf gemacht und ist mittlerweile ein erfolgreicher DropShipper. Wie viele andere in Deutschland auch. Wegen solcher Erfolgsgeschichten ist es kein Wunder, dass die Zahl der Neugründungen stetig steigt.

Sicherlich, auch dieses äußerst positive Beispiel bedeutet nicht direkt, dass es auch mit Eurer Idee funktioniert. Aber das Beispiel endlichzuhause.de beweist, dass man mit der richtigen Idee zum richtigen Zeitpunkt Erfolg haben muss. Was nicht heißt, dass sich Alexander Hupe nun zurücklegen kann. Das Geschäft am Laufen zu halten ist die nächste große Herausforderung.

Mehr Einblicke in den Alltag des DropShippers gibt es auch in dem Interview mit Alexander Hupe.

Die Serie besteht aus folgenden sechs Teilen:
1. DropShipping Deutschland: Ein Trend im Online-Handel setzt sich
2. DropShipper – Praxistipps für den Erfolg mit DropShipping
3. Praxistipps für die Auswahl der DropShipping Anbieter
4. Gute Zeiten für Gründer: DropShipping Shop bietet „All-in-One“ Lösung
5. DropShipping Erfahrungen
6. DropShipping Großhändler: So finden Sie den optimalen Lieferanten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.