Review INTERNETHANDEL Nr. 103 (Mai 2012)

Gute Werbung zum kleinen Preis

INTERNETHANDELWer ein erfolgreiches Business aufbauen und betreiben möchte, der muss immer wieder für Aufmerksamkeit sorgen. Selbst erfolgreiche Unternehmen können sich nicht auf die faule Haut legen. Denn die Konkurrenz schläft nicht. Wer sich auf den aktuellen Erfolgszahlen ausruht, könnte schnell ins Hintertreffen geraten und der Konkurrenz hinterher hecheln. Im Business muss man immer wieder dafür sorgen, dass man Gesprächsthema ist und von der möglichen Käuferschicht wahrgenommen wird. Denn nur so kann man aktuelle Umsatzzahlen halten und ausbauen. Das gilt natürlich auch für das Online-Business.Doch hier haben es vor allem kleine und mittlere Webshops schwer sich zu behaupten. Denn selbst eine spitze Zielgruppe bedeutet nicht, dass doch Konkurrenz entsteht. Tolle Produkte sind eine gute Basis für ein erfolgreiches Geschäft. Doch ohne Käufer ist das Geschäft nichtig. Wie soll man also für sich werben, wenn man nicht das große Werbebudget besitzt?

Große Unternehmen haben hier nicht die großen Probleme. Diese haben ein ausreichendes Marketingbudget zur Verfügung, um im Fernsehen, Radio, Print und Online große Kampagnen zu schalten. Kleinere E-Commerce-Unternehmen müssen hier schon kreativer sein. Die Lösung könnte Guerilla-Marketing sein!

Guerilla-Marketing gibt es bereits seit den Achtziger Jahren. In den USA entstand die neue Form der Werbung, die besonders auf Fantasie und spektakuläre Aktionen setzt. Simple Ideen, die sich schnell und vor allem billig umsetzen lassen, aber größtmögliche Aufmerksamkeit versprechen.

Das Thema ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Denn mit der Digitalisierung sind nicht nur die Möglichkeiten gewachsen, sondern vor allem die Verbreitung der eigenen Werbebotschaft. Über Blogs und social Networks lassen sich gezielt Guerilla-Aktionen verbreiten. Besonders Facebook und Twitter sind hier echte Trafficbringer.

Ein aufsehenerregendes Video von YouTube kann sich rasant schnell verbreiten und so Werbung für das eigene Online-Business bringen. Wenn es richtig geplant und umgsetzt wird. Wie das funktioniert, erklären die Autoren in der aktuellen Ausgabe von INTERNETHANDEL. Dort dreht sich im Mai alles um das Thema “Guerilla-Marketing – Kreative Werbestrategien mit Low-Budget-Ideen”.

Neben den Grundlagen zum Guerilla-Marketing werden im Heft Informationen zu dieser Marketingmöglichkeit speziell für Onlinehändler aufbereitet. An konkreten Beispielen werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man selbst tätig werden kann. Wie immer gibt es dabei Praxistipps und Erfahrungen von Experten. Internethändler erhalten Anregungen zur Entwicklung von Strategien und bekommen zehn bewährte Experten-Ratschläge. Guerilla-Marketing wird umfassend und verständlich erklärt.

Damit sollte es leichter gehen, das eigene Online-Business im Markt noch bekannter zu machen. Einfach mal einen Blick in die kostenlose Leseprobe werfen.

Zudem geht es im Heft auch um diese Themen:

  • Die sechs häufigsten Fehler im Online-Marketing (inklusive Vermeidungsstrategien)
  • Duplicate Content innerhalb der Suchmaschinenoptimierung (SEO-Serie)
  • Neue Gesetzgebung zur Pflicht der deutlichen Hervorhebung von kostenpflichtigen Aktionen auf Internetseiten (Button-Lösung, ab 1. Juli 2012)
  • Online-Handel im Verkaufsbereich Uhren und Schmuck
  • Termine für Online-Händler im Mai 2012



Internethandel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.