Probiert: reisfit Pilz-Risotto

Manchmal muss es einfach schnell gehen. Das darf aber nicht zu Lasten der Qualität gehen. Das ist mir beim Essen innerhalb der Woche wichtig. Besonders im Büro. Am Wochenende stehe ich gern am Herd und bereite ein schönes Menü zu. Im Alltag geht das mittags einfach nicht und abends fehlt manchmal auch die Zeit. Was also machen?

Ich versuche auch innerhalb der Woche möglichst frisch zu essen. Salate gehören für mich standardmäßig dazu oder frisch belegte Brote. Wenn es was Warmes sein soll, dann kann ich reisfit empfehlen. Ich durfte das neue Pilz-Risotto in den letzten Tagen ausgiebig testen.

reisfit Pilz-Risotto ist eine Mischung aus Mikrowellenreis mit Pilzen. Doch der Unterschied macht sich bereits bei der Zubereitung bemerkbar. Denn anstatt die Tüte mit dem Fertigprodukt einfach nur in die Mikrowelle zu stellen, gießt man vorher 100 ml Milch in die Verpackung. Das ist etwas ungewöhnlich für ein Fertigprodukt, aber macht den besonderen Geschmack aus.

FotoSicherlich, man muss demnach auch Milch besorgen, aber es lohnt sich. Denn durch die Milch wird das Risotto schön cremig und saftig. Der Reis trocknet deshalb nicht so schnell aus und es entsteht eine risotto-typische Konsitenz. Nach 2:30 Minuten in der Mikrowelle muss man das Risotto eine Minute kräftig durchrühren, dann leicht abkühlen lassen und genießen.

Mich hat reisfit Pilz-Risotto vollends überzeugt und ich werde es immer im Schrank bzw. in der Schublade haben. Wir haben mit dem Produkt auch bereits Gäste zu Hause bekocht. Wir hatten hierzu einfach einige Tüten mehr zubereitet. Das ganze dann aber statt in den Tüten in einer großen mikrowellengeeigneten Schüssel in der Mikrowelle zubereitet. Danach alles in eine schöne größe Schüssel umgefüllt und serviert.

Die Gäste waren von der Konsitenz und dem Geschmack begeistert. Ein guter Wein hat sein übriges für einen rundum schönen Abend getan. Zum Schluss haben wir dann natürlich aufgeklärt, dass wir reisfit zubereitet hatten und wie schnell es ging. Unsere Gästen waren überrascht. Das Beste daran: Wir hatten genug Zeit für unseren Besuch anstatt nur in der Küche zu verschwinden… und der Abwasch ging auch ganz fix.

Also, probiert es aus und lasst es Euch schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.