Für Bastler

Mit USB-Relais Anwendungen steuern

Jetzt wird es technisch und richet sich vorrangig an die Bastler unter Euch. Oder all jene, die schon länger davon träumen technische Geräte direkt über den Rechner zu steuern. Das kann im simplen Fall schon eine Lampe sein. Die Schreibtischlampe zum Beispiel.

Wir stellen uns mal vor: Wir arbeiten von zu Hause. Wir haben uns ein schönes Arbeitszimmer eingerichtet mit allem, was dazu gehört. Ein großer Schreibtisch, ein leistungsfähiger Rechner, Drucker, Kabel und ganz viel Schnickschnack. Dazu gehört dann auch eine Lampe, damit wir auch mal bis in die Nacht arbeiten können, wenn gerade ein wichtiges Projekt ansteht.

Die Gegebenheiten des Raumes sorgen nun jedoch dafür, dass die Schreibtischlampe hinter dem Bildschirm aufgebaut ist und man deshalb nicht so gut an den An/Aus-Schalter kommt. Wir sitzen also am Projekt, sind tief im Thema. Da kommt eine Idee, die wir noch schnell auf den Notizblock kritzeln wollen, ehe er wieder weggeflogen ist. Dabei bemerken wir erst, dass es immer dunkler geworden ist und wir nur noch den hellen Bildschirm sehen.

Zeit, die Lampe anzumachen, Dafür müssen wir jedoch die eine Box zur Seite schieben und im Dunkeln mit langen Fingern nach dem Schalter tasten. Wir verrenken uns etwas, tasten blind auf dem Schreibtisch rum, ehe die Birne das Zimmer erhält. Toll, weitermachen. Doch die eine Idee, sie ist verflogen.

Wäre es nicht besser, dass man, wenn der Fall eintritt, man einfach einen Knopf am Rechner betätigt und das Licht automatisch angeht? Wer jetzt ja schreit und vor etwas Technik keine Angst hat, dem sein ein USB Relay ans Herz gelegt. Mit dieser kleinen Apparatur lassen sich solche technischen Abläufe umsetzen.

Per USB-Anschluss werden sie mit dem Rechner verbunden. Dann muss noch eine entsprechende Schaltfolge programmiert werden. Das geht dank unzähliger Anleitungen im Internet recht leicht. Je nach Relais können auch unterschiedliche Projekte damit umgesetzt werden. Diese können auch über den Browser, Smartphone oder Ethernet gesteuert werden.

Probiert es mal aus und berichtet in den Kommentaren gern von Euren Erfahrungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.