Review INTERNETHANDEL August 2013

Rechnungskauf ohne Zahlungsausfälle anbieten

Wer kennt das nicht. Durch Recherchen ist man auf einen neuen Onlineshop gestoßen, der ein Produkt anbietet, was man sich ohnehin schon länger zulegen wollte. Und gerade in diesem bisher unbekannten Shop ist es sogar deutlich billiger als woanders. Man freut sich über das Schnäppchen. Nachdem man das Produkt in den Warenkorb gelegt hat und den Kauf abschließen will, kommt man zu den Bezahlmethoden. Dort taucht dann Vorkasse und Sofortüberweisung auf. Aber kein Kauf per Rechnung.

Und auf einmal kommt man doch ins Grübeln. Schließlich kennt man den Anbieter ja nicht und wer weiß, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Schließlich hat man schon öfter über schwarze Schafe gehört, die das Geld einsacken und keine Ware liefern. Was also tun. Wer das Risiko nicht eingehen mag, der verzichtet auf den Kauf. Dem Onlinehändler gehen deshalb wichtige Einnahmen verloren, obwohl sie ein tolles Produkt zu einem guten Preis anbieten.

Im Gegenzug kann man Onlinehändler natürlich verstehen. Denn bei einem Kauf auf Rechnung gehen sie ins Risiko. Sie haben die Befürchtung dass Kunden die gelieferte Ware nicht bezahlen und sie deshalb Verluste einfahren und Zusatzarbeit zum Beispiel durch die Beauftragung eines Anwalts haben.

Was also tun?
Die Redakteure vom E-Commerce-Fachmagazin Internethandel.de haben sich in der aktuellen Ausgabe mit diesem Problem befasst. Im August berichten sie ausführlich über das Thema: „Ihre Kunden werden Sie lieben – So bieten Sie Rechnungskauf ohne Zahlungsausfälle an

Rechnungskauf ohne ZahlungsausfälleInternethandel.de-Chefredakteur Mario Günther: „Das Ergebnis unserer Nachforschungen und Recherchen ist eine umfangreiche Titelstory, in der wir Online-Händlern Möglichkeiten und Methoden aufzeigen, mit denen sie den Rechnungskauf zu 100 Prozent absichern können. Wir sind ganz sicher, dass unsere Informationen, Hinweise und Ratschläge dazu führen werden, dass sich deutlich mehr Shop-Betreiber als bisher dafür entscheiden werden, dieses kundenfreundliche Zahlungsverfahren einzuführen. “

Dabei beschreiben sie die Sicht des Kunden und dessen Wunsch nach Sicherheit, Bequemlichkeit und Einfachheit. Sie erklären, warum nicht jeder Kunde seine sensiblen Daten preisgeben und in Vorkasse gehen wollen. Darauf aufbauend wird beschrieben, wie Händler von einer Umstellung auf Rechnung profitieren können.

Dabei finden sich im Heft zahlreiche Studien zu dieser Problematik. Beispiele beweisen, dass durch die Option Rechnungskauf Händler Steigerungen in den Bereichen Conversion, Warenkorbwert und Umsatz haben. Gleichzeitig steigen aber auch die Zahl der Rücksendungen an. Dem können Händler nur mit einem durchdachten und konsequenten Risikomanagement entgegenwirken.

Wie das genau aussieht, erfahrt ihr in Ausgabe 118. Nutzt die Chance und steigert Euer Vertrauen im Netz und damit auch die Umsätze.
Die kostenlose Leseprobe bietet einen ersten Einblick in die Ausführungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.