Das (komische) Ding mit der Kamera-App auf dem Smartphone-Homescreen

turi2 hat eine feine Serie, in denen Medienköpfe am Samstag ihren Homescreen auf dem Smartphone zeigen. Teilweise bekannte, spannende Persönlichkeiten. Teilweise Leute, von denen ich noch nie gehört habe. Genauso unterschiedlich sind auch die Anwendungen, die da auf den Telefonen landen.

Ich mag die Serie sehr und starre immer auf das kleine Homescreen-Foto, um auch die Apps zu entdecken, die nicht im dazugehörigen Text aufgeführt werden. Man will ja nichts verpassen, Perlen entdecken und zumindest verstehen, was vielleicht für andere Leute sinnvoll ist.

Immer wieder landen einige Apps bei mir auf dem iPhone. Um zumindest einmal getestet zu werden. Oft sind es aber Apps, die ich selber nutze, mal genutzt habe oder zumindest kenne.

Nur bei einer App verstehe ich weiterhin nicht, warum sie bei so vielen auf dem Homecreen auftaucht. Teilweise in der unteren iOS-Menüleiste, um direkt Zugriff darauf zu bekommen. Das ist die Standard-Kamera-App.

Wer mich kennt und mir ggf. bei Instagram folgt weiß, dass ich das digitale Fotografieren mag. Sehr. Und dementsprechend die Kamera fast täglich im Einsatz habe. Sogar die Standard-App und keine zusätzliche mit irgendwelchen Filtern und sonstigen Funktionen.

Und trotzdem ist die App nicht auf meinem Startbildschirm. Nicht mal versteckt in irgendeinem Ordner. Sondern auf der allerletzten Seite. Im Ordner „shit“.

Und warum?

Weil ich – egal, ob ich den Sperrbildschirm oder im Homescreen bin – einfach von unten swipen kann und dort standardmäßig rechts unten die Kamera-App ausgewählt werden kann. Gerade im Sperrbildschirm ist das praktisch. Und ehrlicherweise entstehen die meisten Bilder, wenn ich mein Handy zücken und nicht, wenn ich bereit entsperrt habe und auf den Startbildschirm starre.

Wie ist das bei Euch?
Habt Ihr die App auf dem Homescreen oder so wie ich irgendwo versteckt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.