Online Autokauf und das Warten auf selbstfahrende Autos

Ich war noch nie ein Autofreak und werde es wohl auch niemals sein. Unser bisher einziges Auto haben wir aus familientechnischen Gründen gekauft. Es ist also Mittel zum Zweck. Ich bin froh, dass wir es haben, aber ich bin nicht unendlich verliebt darin. Auch ist es bis heute so, dass ich nicht furchtbar gern fahre. Es ist schön, mal zum Einkaufen zu cruisen, aber die große Freude geht mir ab. Wenn ich daran denke, dass ich mich damit täglich in die Rushhour quälen müsste, würde mich wahnsinnig machen.

Zur Zukunft der Mobilität
Und doch verfolge ich gewisse Entwicklungen im Automarkt durchaus interessiert. Beispielsweise was selbstfahrende Autos angeht. Google gibt da ja seit einiger Zeit Gas und ich finde das ganze Thema spannend. Wir schön die Vorstellung doch ist, dass man durchaus mobil und nicht von irgendwelchen Bus- oder Bahnzeiten abhängig ist, aber nicht den Stress hinterm Steuer hat. Einfach ins Auto setzen, Ziel angeben und sich die Fahrtzeit am Smartphone verbringen. Ich kann mich irren, aber ist der Smartphone nicht mittlerweile des deutschen liebstes Kind? Und nicht mehr das Auto?

Wer weiß. Die Entwicklung ist spannend, auch wenn es noch Jahre dauern wird, bis wir in Deutschland selbstfahrende Autos sehen werden. Geschweige denn, dass es zum Mainstream geworden ist. Die Diskussionen um Unfälle mit selbstfahrenden Autos sind dabei sowas von lächerlich, wenn man bedenkt, wie viele Unfälle schon jetzt auf deutschen Straßen passieren. Das Risiko dürfte schrittweise minimiert werden, je ausgefeilter die Technologie unter der Haube wird.

Das richtige Traumauto finden
Bis dahin werden auch wir uns zuhause weiter mit herkömmlichen Autos auseinander setzen. Demnächst wahrscheinlich wieder etwas mehr. Und erneut stellt sich meine Frage nach Design oder Praktikabilität. Jahrelang hatte ich gesagt, dass – wenn ich schon ein Auto kaufen muss –  es doch immerhin ein schönes sein sollte. Ein Porsche Cayenne war – und ist es vielleicht noch immer – mein Traumauto. Mittlerweile finde ich auch schön, was Tesla für Modelle auf den Markt bringt. Da geht einiges. Als kleine Familie aber nicht genug. So, dass es wieder ein Kombi werden dürfte.

Und selbst, wenn wir noch weit entfernt von selbstfahrenden Autos sind. Unsere Autosuche wird sich mal wieder auf den digitalen Markt beschränken. mobile.de ist da eine gute Anlaufstelle, die selbst bei uns im Norden ausreichend Auswahl zur Verfügung hat. Denn seien wir ehrlich. Ich kann natürlich wieder von Autohaus zu Autohaus fahren. Mich beraten lassen und diverse Modelle anschauen. Das würde nur aber wieder bedeuten, dass ich mich ins Auto setzen müsste und gleichzeitig Zeit aufwenden müsste. Da bleibe ich für die erste Recherche doch lieber bequem auf dem Sofa sitzen. Dann kann ich danach auch wieder wegnicken und von selbstfahrenden Autos träumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.