Nischenseiten-Challenge 2020 – Review: 12. Woche

Letzte Woche ist leider mal nichts passiert an der Nischenseite.
Ich hatte eine kurze Woche, da ich Freitag den Brückentag genommen hatte und dann vier Tage am Stück den Rechner zugeklappt gelassen hatte. Wahrscheinlich wird auch in dieser Woche nicht viel bewegt. Ich habe Mittwoch frei und am Freitag düsen wir mal ein paar Tage weg.

Das ist natürlich suboptimal, da jetzt die letzte offizielle Woche der Nischenseiten-Challenge beginnt. Im Schlussspurt sollte man nochmal da sein, um am Ende Erfolge vermelden zu können. Aber die Reise ist ja am Sonntag nicht beendet. Für mich geht es dann weiter und ich werde die Seite kontinuierlich weiterentwickeln. Ein paar weitere Artikelideen sind in der letzten Woche immerhin dazu gekommen. Ich schau mal, ob ich da in meinen Urlaubstagen auf dem Smartphone einige Berichte (vor)schreiben kann.

Ausblick auf die Zeit nach der Nischenseiten-Challenge

Denn der Umfang und die Inhalte der Seite sind noch der große Knackpunkt, damit die Seite weiter wächst. Ich brauche mehr Content, den ich schrittweise einpflegen werden. Dann weitere Backlinks setzen, damit dann auch auf der Trafficseite mal signifikant etwas passiert. Erst wenn das geschehen ist, werde ich mich um die Monetarisierung kümmern.

Diese wird vorrangig durch Amazon gesteuert sein. Aber ich habe mich von den Ideen aus diesem Interview inspirieren lassen und werde mal bei Digistore24 sowie AWIN schauen, was ich da für das Thema Wischroboter finden kann. Da wird es sicherlich einiges geben.

Erste TOP10-Platzierungen der Nischenseite

Was mich aber nochmal motiviert hat, sind die Platzierungen bei Google. Meine wichtigsten Keywords tracke ich weiterhin mit SERPBOT und war hoch erfreut, als ich gesehen habe, dass dort mittlerweile zwei Keywords in den TOP10 ranken. Hier werde ich weiter ansetzen und dann auch die anderen Keywords nochmal angehen. Der Trend geht langsam, aber stetig nach oben. Da geht ganz sicher auch mehr.

Über die Performance-Seite schweige ich lieber. An dem Punkt zweifel ich doch etwas an meiner Wahl des Themas. Vielleicht ist das Suchvolumen nicht hoch genug. Was aber nicht bedeutet, dass ich hier aufgeben will. Wischroboter sind allgemein noch ein recht junges Thema und ich bin überzeugt, dass die Helfer im Putzalltag noch ihren Weg in mehr Haushalte finden.

Was man aber schon sieht. Auch wenn man nicht unendlich viel Zeit im Alltag hat und auch mal eine Woche komplett pausiert, während der Challenge, so kann man sich doch ein kleines Projekt aufbauen. Danach heißt es dranbleiben und hoffentlich die Früchte ernten. Selbst, wenn diese neue Nischenseite langfristig nicht so performt, wie ich mir das vorstelle, habe ich im Rahmen der letzten 12 Wochen unglaublich viel gelernt. Das Wissen werde ich bei neuen Projekten einsetzen können.

Über die Entwicklung der Seite halte ich euch hier in regelmäßigen, aber nicht mehr wöchentlichen Abschnitten auf dem Laufenden. Stay tuned!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.