Als Fachautor Referenzen erhalten

Wieder mal was Neues von Wikio. Das Unternehmen bietet einen neuen Service an und spricht diesmal Autoren im Internet an. Auf wikio experts können sich Publizisten für weitere Aufträge bewerben.

Dabei werden ausdrücklich Experten gesucht, die eine neutrale Schreibe haben. Blogger haben dort wenig Chancen. Ich habe als erste Bewerbung einen persönlich gefärbten Beitrag eingereicht, der dann prompt abgelehnt wurde. Denn es wird verlangt, dass man neutral und sachlich schreibt und zudem Zitate einbaut. Fotos kann man entweder direkt hochladen oder aus einem Bilderpool auswählen.

Ist man dann endlich angenommen, kann man sich für verschiedene Themen aus eimem breit gefächerten Angebot bewerben.

Wikio Experts dürfte von einigen Kritikern direkt als Contentfarm bezeichnet werden, da Aufträge nach speziellen Algorithmen erstellt werden. Also nach Themen, die aktuell relevant sind und hohe Suchanfragen erzeugen. Dem Autor dürfte das erstmal egal sein, wen er nebenbei etwas Geld verdienen möchte. Gerade für Studenten und Freelancer sicher eine gute Möglichkeit das Gehalt etwas aufzubessern.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.