Nischenseite am Smartphone erstellen – das technische Setup

Nachdem die Keyword-Analyse und die Domainbestellung per iPhone problemlos geklappt hat, ging es im zweiten Schritt um das technische Setup der Seite. Für mich war klar, dass auch die neue Seite per WordPress aufgesetzt werden soll. Da habe ich Erfahrung drinnen und komme schnell zu guten Ergebnissen.

Mein Hoster all-inkl.com macht es einen auch extrem einfach, da WordPress eines der Software-Produkte ist, die supportet werden und direkt über deren Plattform installiert werden kann. Gerade, wenn man wie ich sich zum Ziel gesetzt hat eine neue Seite komplett mobil aufzusetzen, ist das enorm hilfreich.

Problematisch ist da aber im gleichen Zug, dass der Hoster keine mobile-optimierte Webseite hat. Man bekommt entsprechend immer die Desktop-Version angezeigt und darf sich mühselig in die Seite reinzoomen. Immerhin funktionierten alle Buttons, so dass ich mit wenigen Klicks WordPress installieren und der Seite ein SSL-Zertifikat zuweisen konnte.

Danach ging es mit WordPress weiter. Auch hier natürlich im mobile Browser (in meinem Fall Chrome). Die Oberfläche ist bekannt und dank anderer Projekte weiß ich auch, um was ich mich zuerst kümmern muss. So wurden die Standard-Posts, -Seiten, -Kategorien und -Kommentare angepasst bzw. gelöscht. In den Einstellungen habe ich ein paar kleinere Anpassungen vorgenommen. Letztlich habe ich noch die wichtigsten Plugins installiert – genauer gesagt alle Plugins, die ich für die Seite wahrscheinlich benötige und entsprechend, ganz wichtig die Seite datenschutzkonform aufgesetzt (mit Plugin und der Datenschutzerklärung).

Bei der Datenschutzerklärung war es wieder etwas mühsam. Ich habe mich da an dem Text eines anderes Projektes orientiert. Aber jetzt kopiere mal einen ewig langen Text im mobilen Browser. Im WordPress-Backend ging es wegen der Block-Struktur von WordPress nicht (mehr). Im Browser hat es irgendwie nicht funktioniert einen Teil lange anzuklicken und dann auf „alles“ zu klicken. Ich scrollte mich also ewig durch die Seite. Das wäre am Laptop wesentlich entspannter gegangen. Oder aber ich hatte mich zu später Stunde zu dämlich angestellt.

Damit war es an einigen Stellen etwas mühselig, aber schlussendlich doch problematisch und die neue Seite steht rein technisch, wird aber aktuell von keiner Suchmaschine gecrawlt. Dafür müssen erst die Inhalte her.
Das wird mich die nächsten Tage und Wochen beschäftigen. Ich schreibe durchaus recht viel am Smartphone, aber das dauert durchaus seine Zeit.

Zudem muss ich mich noch um das Thema kümmern, das aktuell noch das Standard-Wordpress-Theme ist, aber durchaus individualisiert werden soll und nicht nur mobile funktionieren darf.

Es ist also noch einiges zu tun.
Und blöderweise hatte ich gestern eine noch viel bessere Themenidee für ein weiteres Projekt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.